Key Steps fördert die Reife der gesamten Organisation

Key Steps ist das einzige Organisationsentwicklungsmodell, das Führungskräfte-, Kompetenz-, Teamentwicklung und die Entwicklung von Organisationsinstrumenten zu einem ganzheitlichen Entwicklungsplan verbindet. Die verschiedenen Interventionen unterstützen sich gegenseitig und lösen eine natürliche Entwicklung aus, die mit Leichtigkeit und Energie verbunden ist. Stufenentwicklung eignet sich deshalb auch hervorragend für alle HR oder PE Projekte, die komplexe Transformationen bewältigen müssen.

Ihre Organisation steht vor grossen Herausforderungen und Sie suchen nach einer geeigneten Methode, um sich, ihr Führungsteam, das Organisations-, Prozess- oder Managementmodell und die gesamte Organisation erfolgreich, ganzheitlich und nachhaltig zu transformieren?

Sie spüren intuitiv, dass ihre Organisation nicht ihr ganzes Potential schöpft und Sie möchten das unbedingt verändern? Sie suchen nach einer neuen Kraftquelle, nach Inspiration, einem neuen Spirit in der Organisation?

Mehr

Führungskräfte erleben in der Ist-Diagnose-Phase von Key Steps viele AHA-Erlebnisse: das Einblenden der Reifefrage macht viele 
bisher unerklärliche und störende Phänomene erklärbar. Eine Erklärung für bisher Unverständliches zu finden, wirkt sehr entlastend.

Der Startworkshop verschafft Orientierung

In einem halbtägigen Startworkshop erarbeitet das Führungsteam zusammen mit dem Key Steps Berater* eine erste Einschätzung der organisatorischen Ist-Reife und der Soll-Reife, die zur Bewältigung der künftigen Herausforderungen nötig ist. Der Workshop verschafft dem Führungsteam darüberhinaus einen Überblick über sinnvolle Entwicklungsschritte und erste Hebelpunkte an denen die Entwicklung in den Hard- und Softfacts ansetzen muss.

Dieser Startworkshop bildet die Basis für die Erarbeitung eines nachhaltigen Entwicklungsplanes.

Interessiert?

Stufenentwicklung ermöglicht Teams einen gemeinsamen Reifeprozess

Das Team ist ein ideales Entwicklungsbiotop. Nirgends sind die kommunikations-, sozial- und Zusammenarbeitskompetenzen so offen auf dem Prüfstand wie im eigenen Arbeitsteam. Gleichzeitig gibt es keinen besseren Ort, um offen über Entwicklungspotenziale zu sprechen. Sich gemeinsam für die Weiterentwicklung der diversen Kompetenzen zu engagieren, ist sehr motivierend und entwicklungsfördernd. Teams und ihre Mitglieder können auf diesem Weg in kurzer Zeit über sich hinaus wachsen, agiler, verantwortungsvoller und zukunftsfähiger werden.

Sie sind Teil eines Teams, das seine Zukunft selbst in die Hand nehmen will? 

Sind und Ihr Team sind fasziniert von sehr erfolgreichen selbstorganisierten Teams und Organisationen, die eine höchst innovative und vielleicht sogar revolutionäre Transformation geschafft haben und Sie möchten zu Ähnlichem fähig sein?

Mehr

Stufenorientierte Teamentwicklung

Das Team-Entwicklungsprofil zeigt dem Team auf, wo es bezüglich Stufenentwicklung steht und hilft, gemeinsam getragene Entwicklungsziele zu finden. 

Die anschliessende Auseinandersetzung mit Themen wie Beziehungsfähigkeit, Zusammenarbeits- und Kommunikationsfähigkeit, Konfliktbewältigung, Feedback, Abwehr, Macht und Gegenmacht kann sehr herausfordernd sein. Je mehr sich ein Team auf diese Herausforderung einlassen kann, umso grösser ist der transformatorische Effekt – für das Team und für jedes Teammitglied. 

„Mut ist wie Veränderung, nur früher!“

Herkunft unbekannt

Stufenentwicklung ermöglicht persönliches Wachstum

Die Stufenentwicklung gibt uns sehr konkrete Antworten, wie Entwicklung geht – individuell, organisatorisch und gesellschaftlich. Sie trägt dazu bei, dass wir uns selber besser verstehen, lässt in uns konkrete Entwicklungsabsichten entstehen und zeigt uns auf, wie wir diese auf einfache Weise Wirklichkeit werden lassen können.

Beobachten Sie aufmerksam die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftliche Entwicklungen und möchten dafür sorgen, den wachsenden Anforderungen auch in Zukunft noch gewachsen zu sein?

Sie sind eine Führungskraft, eine Unternehmerin, ein Berater oder „schlicht“ ein Mensch, der weiss, dass Intelligenz nicht alles ist und der das Bedürfnis hat, sich weiter zu entwickeln?

Sie sind fasziniert von authentischen, visionären und höchst erfolgreichen Unternehmenslenkern und Organisationsentwicklern, die auf fantastische Organisationstransformationen zurückblicken können und Sie möchten zu Ähnlichem fähig sein?

Mehr

Auf jeder Entwicklungsstufe trainieren wir Menschen neue und erweiterte Kompetenzen (Persönlichkeits-, Kommunikations-, Sozial- und Aufgabenerledigungskompetenzen). Durch intensives Training dieser neuen Kompetenzen versetzen wir die Psyche in die Lage, Schemata zu bilden, die ohne viel Aufmerksamkeit genutzt werden können. Sobald dieser Punkt erreicht ist, hat unsere Psyche Kapazität frei für einen neuen Stufenentwicklungsschritt.

Die stufenorientierte Kompetenzentwicklung
Von Entwicklungsstufe zu Entwicklungsstufe werden unsere Kompetenzen differenzierter, flexibler und wirkungsvoller. Wer seine Kompetenzen Step by Step trainiert, fördert damit gleichzeitig seine Ich-Entwicklungsreife. Das Kompetenzprofil unterstützt Sie bei einer Standortbestimmung und beim Ableiten von sinnvollen nächsten persönlichen Entwicklungszielen.

Das Ich-Entwicklungs-Assessment
Das von Jane Loevinger entwickelte Assessmentinstrument ist wissenschaftlich hochvalidiert. 36 Satzergänzungen werden von Scoring-Experten in manueller Feinarbeit mit insgesamt 9 wissenschaftliche erforschten Reifestufen abgeglichen. Als Resultat erhalten Sie eine genaue Einstufung Ihrer aktuellen Reife. Gleichzeitig erhalten Sie verblüffend genaue Ansatzpunkte für Ihren persönlichen Entwicklungs-Sweetspot.
Im Debriefing-Coaching entstehen aus dem mehrseitigen Analyse-Dokument persönliche Entwicklungsziele und umsetzungsorientierte persönliche Entwicklungsexperimente, die den Weg für eine rasche und nachhaltige Entwicklung bereiten.

Wer sagt, dass der Weg zum Change durch das Tal der Tränen führen muss?

Die stufenorientierte Entwicklungsbegleitung ist eine hervorragende Methode für Veränderungs-projekte in Organisationen*. Sie bringt Menschen und Unternehmen in die Lage, Veränderungen mühelos auf einem hohen Level zu durchlaufen. Mehr Engagement der Mitarbeiter, Spaß bei der Arbeit, Wertschätzung und Anerkennung sind die Folge.
*Nachgewiesen durch Change Barometer

Sie sind selbst Entwicklungsbegleiterin / Entwicklungsbegleiter (OE, Leadership-Entwicklung, Team-Entwicklung, Coach) und wünschen sich in Ihrer Arbeit mehr Orientierung, Erfolg und Nachhaltigkeit?

Verschaffen Sie sich einen Überblick über stufenorientierte Entwicklungsbegleitung.

Mehr
Das Erkennen von Stufen-Mustern verschafft Orientierung

Sie können die zu beratenden Menschen, Teams und Organisationen unter verschiedenen Perspektiven betrachten (Kommunikation, Führungsverhalten, Verantwortungsübernahme, Teamverhalten, Organisationsinstrumente usw.) und die dahinter verborgenen Stufen-Muster erkennen.

Die Stufenmuster liefern schlüssige Antworten zu aktuellen Problemen und Störungen

Störungen und Probleme entstehen,
… wenn die aktuelle Stufe mit den ständig wachsenden Herausforderungen überfordert ist,
… wenn die aktuelle Stufe so gut etabliert ist, dass sie in der Übertreibung zur Schwäche wird,
… wenn es in der Organisation einen wilden Mix an Stufen gibt.
Dies zu erkennen, wirkt für alle Beteiligten entlasten.

Das Naturphänomen der Stufenentwicklung

Das Naturphänomen der Stufenentwicklung liefert in den allermeisten Fällen eine wunderbare Basis für eine wertschätzende Change-Story bei der es nicht wie Üblich darum geht Unzulänglichkeiten auszumerzen sondern eine attraktive und sinnvolle Entwicklung anzustreben.

Sich im Rahmen der Stufenlogik weiterzuentwickeln ist für die Menschen sehr motivierend

Die Menschen erkennen die Logik der Stufen-Entwicklung sehr schnell. Diese Logik macht für die meisten Menschen Sinn weshalb sie sich meist sehr Neugier auf diesen Entwicklungsprozess einlassen.

Beratung von Menschen die sich für ihre Entwicklung engagieren, macht mehr Spass

Beratung von Menschen die sich für ihre Entwicklung engagieren, macht sehr viel mehr Spass als die üblichen Changes, in denen viele Menschen mit Veränderungswiderständen kämpfen.